SWZ  >  
News

Reisestipendien für Summer School Material 4.0 an der TU Dresden

03.07.2019

Materialien sind aus Atomen aufgebaute komplexe Strukturen, die als Werkstoffe ihr technisches Anwendungspotenzial entfalten. Im Kontext Industrie 4.0 (I4.0) werden dabei neben klassischen Materialien zunehmend auch neue innovative Materialien benötigt.  Diese sind erst als Werkstoff verwendbar, wenn deren Struktur hinreichend charakterisiert ist. Um Materialien entwickeln zu können, sind jedoch Datensätze erforderlich, welche die intrinsischen physikalischen, chemischen, elektrischen und spezifischen Eigenschaften des zu entwickelnden Materials hinreichend beschreiben. Für Materialwissenschaftler ist es deshalb sehr wichtig, Methoden der datengetriebenen Materialwissenschaften zu erlangen.

Deshalb werden Hoang-Thien Luu, Mitarbeiter der Gruppe Computational Materi Science (Prof. Nina Gunkelmann) und die beiden Master-Studierenden Ba Van-Tran und Kieu-Anh Doan die Summer School Materials 4.0 an der TU Dresden besuchen, die einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der datengesteuerten Materialwissenschaft unter Einbeziehung von Machine Learning und modernen numerischen Techniken gibt. Wir freuen uns, dass alle 3 SWZ-Mitglieder ein Reisestipendium des Dresdener Zentrums für Computational Materials Science erhalten haben und wünschen viel Erfolg.