Simulationswissenschaftliches Zentrum Clausthal-Göttingen

Das Simulationswissenschaftliche Zentrum Clausthal-Göttingen (SWZ) ist eine gemeinsame interdisziplinäre Forschungseinrichtung der Technischen Universität Clausthal und der Georg-August-Universität Göttingen. Im SWZ werden die Kompetenzen der beiden Partneruniversitäten auf dem Forschungsgebiet der Simulationswissenschaften zusammengeführt.

Die Hauptforschungsfelder des SWZ sind einerseits die Entwicklung mathematischer Modelle und Simulationsverfahren für die Analyse komplexer Prozesse und andererseits die Weiterentwicklung der Simulationsmethoden. Die entwickelten Modelle werden auf reale Probleme u.a. aus den Bereichen Simulation von Netzen, Materialsimulation und verteilte Simulation angewandt, wobei jeweils anwendungsspezifische Analysen, Modelle und Algorithmen zur Anwendung kommen. Die Leistungsfähigkeit der Simulation wird dabei durch die drei Aspekte Reduktion, Wiederholbarkeit und Bewertung von Hypothesen bestimmt. Demzufolge kann jedes System durch Zerlegung in seine Komponenten auf ein Modell zurückgeführt werden, dessen Verhalten aus grundlegenden mathematischen und gegebenenfalls ingenieurwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten ableitbar ist.  Dadurch wird die Vielfalt realer Fragestellungen auf Probleme im Labormaßstab reduziert und durch wiederholte Ausführung validierbar. Auf diese Weise können Hypothesen über das generelle Verhalten eines Systems belegt oder widerlegt werden.

Der Erfolg der mathematischen Modellbildung und Simulation hat mittlerweile zu einem zentralen Methodenrepertoire in den Natur- und Ingenieurwissenschaften beigetragen, welches es ermöglicht, das System-/Prozess-Verhalten unter verschiedenen Randbedingungen und äußeren Einflüssen bereits vorab zu analysieren.

Das SWZ ist Mitausrichter des Clausthal-Göttingen International Workshop on Simulation Science.

Nachrichten

DFG-Vorhaben zum Einfluss von Oxidschichten auf die plastischen Eigenschaften von Metallen bewilligt

21.09.2020 Das DFG-Vorhaben „Einfluss von Oxidschichten auf die plastischen Eigenschaften von Metallen: Von der atomistischen zur mesoskopischen Skala“ ist für die Dauer von 3 Jahren in der AG Computational Material Sciences/Engineering unter der Leitung von SWZ-Juniorprofessorin Nina Gunkelmann bewilligt... [mehr]

Digitalisierung in der Forschung schreitet voran: Ausbau des Rechenclusters

07.09.2020 Leistungsstarker zentraler Rechenserver konnte dank finanzieller Mittel aus dem neuen Sonderforschungsbereich „Sauerstofffreie Produktion“ aufgerüstet werden. Vor einem Jahr haben zwei chemische Institute der TU Clausthal, das Simulationswissenschaftliche Zentrum Clausthal-Göttingen (SWZ) und das... [mehr]

DAAD-Stipendium für Sa Ly Dang

27.08.2020 Frau Sa Ly Dang, Doktorandin am SWZ in der Arbeitsgruppe von Frau Jun.-Prof. Nina Gunkelmann (AG Computational Material Sciences), hat über das Internationale Zentrum Clausthal (IZC) das STIBET DAAD-Stipendium erhalten. Das Stipendium hat eine Laufzeit 6 Monaten und soll dazu dienen, Frau Dang bei... [mehr]

 

 

Das SWZ ist eine gemeinsame Forschungseinrichtung der Universitäten

Technische Universität Clausthal
Georg-August Universität Göttingen